98
96
Canta la Perdiz | Dominio del AGUILA MAGNUM 2013 150cl
Canta la Perdiz | Dominio del AGUILA MAGNUM 2013 150cl
Canta la Perdiz | Dominio del AGUILA 2013 75cl
Canta la Perdiz | Dominio del AGUILA 2013 75cl
Canta la Perdiz | Dominio del AGUILA 2012 75cl
Canta la Perdiz | Dominio del AGUILA 2012 75cl

Canta la Perdiz | Dominio del AGUILA MAGNUM 2013 150cl

Weinhaus Dominio del Aguila SL, 09370 La Aguilera, Spanien
Weinregion Ribera del Duero DO
Jahrgang 2013
Traubensorte(n) Bobal, Carinena, Garnacha Tinta, Tempranillo, andere
Weinstil Rotwein; komplex, elegant, raffiniert und seidig
Alkoholgehalt 13.5%
Inhalt in l 1.50
Allergene enthält Sulfite
reward pints icon

Sammeln Sie 25 Punkte für eine Kundenmeinung und 25 Punkte für eine Bewertung des Artikels.

CHF 679.00
(CHF 45.27/dl zzgl. Versandkosten)
eye

intensiv, klar, tieffarbig

mouse

abgerundet, aussergewöhnlich langer Abgang, charaktervoll, konzentriert, mild, vollmundig, schönes Finale

drinking_temperature

16-18° C

nose

ausgeprägt, blumig, fruchtig, Holznote, mineralisch, sauber, subtil, würzig

aroma

asiatische Gewürze, geröstetes Brot, Heidelbeere, Holznote, Kräuter, Mineralität, Schwarzkirsche, Tabak

Tempranillo 80%, Carinena 10%, Garnacha, Blanca del Pais, Bobal und Tempranillo gris.

DER JAHRGANG 2013
Einflüsse atlantischen Klimas, untypisch kühl, "elektrisch". So beschreibt Jorge Monzon seinen CANTA LA PERDIZ 2013

ABGEFÜLLTE MENGE
1137 Flaschen, 36 Magnums, 18 Doppelmagnums, 12 Jerobeam.

WEINSTÖCKE - TERROIR - ANBAU
Das Traubengut des CANTA LA PERDIZ 2013 stammt von den ältesten Weinstöcken einer einzelnen Parzelle in der Ortschaft La Aguilera auf 890 M.ü.M. An der Oberfläche eine dünne, sandhaltige Bodenschicht mit darunterliegendem, leicht für die Rebwurzeln durchdringbaren Kalksteinboden.
Die Rebstöcke sind beachtliche 100 bis 150 Jahre alt, die meisten davon Pre-phylloxera. Gegenwärtiger, biologischer im Wandel hin zum biodynamischen Anbau.

AUSBAU
Vollständige Trauben, nicht entrappt, werden noch "barfuss" getrotten und mit natürlicher Hefe in Betontanks vergoren. Spontane, malolaktische Vergärung in Eiche über eine lange Periode von bis zu 6 Monaten. Daraus resultiert ein imposanter, intensiver und schön ausbalancierter Wein. Es findet keine Klärung, keine Schönung statt. Manuelle Abfüllung und Versiegelung mit Wachs.

REIFEPROZESS
Eines der Gründe für die wahre GRÖSSE seiner Weine ist, dass Jorge Monzon über einen aus dem 15. Jhdt. stammenden, natürlichen Weinkeller in ungefähr 15 Metern Tiefe verfügt. Dort reifte der CANTA LA PERDIZ 2013 über 31 Monate in vorwiegend französischen Eichenfässern bei einer jahraus - jahrein konstanten Temperatur von 12° C. langsam zu wahrer Eleganz und Schönheit.

Bei weitem sind wir nicht die Einzigen, welche von den Weinen des neuen Kult-Winzers Jorge Monzon und seiner Frau Isabel Rodero begeistert, - ja fasziniert sind. Die Weinwelt lobt Jorge Monzon in den Himmel. ROBERT PARKER: "Wine of the vintage 2013 in Ribera del Duero DO".

Für sich selbst sprechen die Worte von Robert Parkers verantwortlichem Weinkritiker für Spanien - Luis Gutierrez:

WineAdvocate # | März 2017 | Luis Gutierrez | 98 Punkte

A name I mentioned already is Dominio del Águila, as they provided some of the surprises from the 2013 vintage. They will soon release a new single-vineyard red from the classical Ribera del Duero field blend of old vines called Canta La Perdiz. It carries the name of the quarter from the village of La Aguilera where the grapes are sourced, which means something like ‘the partridge sings’. It's a very old vineyard containing some younger and older plants, some planted in the early 1900s, while the oldest vines must be 150 years old and therefore ungrafted. It is a south-facing location that seems to work best in a cooler year like this 2013. Their Peñas Aladas is an east-facing vineyard, which might behave better in warmer years like 2012. But what's important and different here is the soil, with a type of limestone in layers (slate-like) that is easily penetrable by the roots, and the wines are not as austere as those from hard limestone rock (like in Peñas Aladas). Canta La Perdiz is extremely elegant, perfumed and transparent, crystalline, precise and focused, refined and harmonious. As with all of these old vineyards, it has a mixture of grapes, always dominated by Tempranillo (close to 80% in this vineyard), but with many other varieties, maybe 10-15% of Cariñena, and then a little Bruñal, Bobal, Albillo… Their 2013 Reserva bottling would be a strong candidate for the wine of the vintage in the appellation, if it weren’t for the new Canta La Perdiz. The 2013 Canta la Perdiz has to be the wine of the vintage; in this challenging and heterogeneous year, Dominio del Águila has produced their finest wines so far. Bravo! As a side note, I was lucky enough to drink the 2010 Peñas Aladas Gran Reserva at El Celler de Can Roca restaurant three days before submitting the notes for this article, and I was blown away by the wine, and I was not the only one! I might have been too stingy with my 96 point score.

- Ein Insider-Tipp der bald schon keiner mehr ist. Wir sind überzeugt, unser Gefühl täuscht uns nicht. Dominio del Aguila wird spanische Geschichte schreiben...
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Canta la Perdiz | Dominio del AGUILA MAGNUM 2013 150cl
Ihre Bewertung
Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!